Bei frühlingshaften Temperaturen und angenehmen Laufwetter fanden in diesem Jahr die Bayerischen Crosslaufmeisterschaften in oberfränkischem Kemmern bei Bamberg im Rahmen des 5. Maintal-Crosslaufs statt. Schon in den Jahren 2015 und 2017 konnte der SC Kemmern diese Veranstaltung mit großem Erfolg durchführen. 

Die relativ ebene Strecke führte über die Wiesen rund um das Sportheim und war mit Hindernissen und einen, nicht leicht zu laufender Hügel bestückt. Je nach Streckenlänge und Altersklasse waren mehrere 1,25km Runden zu durchlaufen.

Leider waren unsere Läuferaushängeschilder, Klaus Mannweiler und Anderl Huber aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, zu starten.

Dafür konnte sich Paulina Kisselbach aus der Laufgruppe des TSV im Rahmenwettbewerb gut in Szene setzen. Sie zeigte, nach einigen Problemen in den letzten Monaten, eine sehr gute Leistung und konnten ihre Altersklasse mit einem komfortablen Vorsprung (1:36min.) gewinnen. Ihre Zeit von 23:06min. über die, für sie noch etwas ungewohnte Crosstrecke von 5000m, zeigt ihr Potential in diesem Jahr. Im Gesamteinlauf erreichte sie, mit ihrem „federleichten Laufstil“ (O-Ton des Stadionsprechers), mit Platz 3 aller weiblichen Altersklasse eine sehr starke Leistung.

(Archiv-Bild vom Wolfratshauser Stadtlauf 2018)

 

Der TSV-Triathlet Daniel Götz, der in den leichtathletischen Disziplinen für seinen oberfränkischen Heimatverein SV Bergdorf Höhn starte, lief in der Männer-Langstrecke über 8750m der Bayerischen Meisterschaften. Hier reichte es leider nicht fürs Stockerl, doch der – nunmehr schon gewohnte – 4. Platz war ein Ausrufezeichen seiner momentan guten Form, die er sich mittels Langlaufs erarbeitet hatte.

Sende uns eine Nachricht.