Zum Auftakt der Raiffeisen Oberland-Challenge trafen sich 354 Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern im beschaulichen Schaftlach, um ihre Form nach dem Wintertraining zu offenbaren. Aufgrund von vielen Windbrüchen musste der Veranstalter um die Familie Gremm die Strecke des Hauptlaufs ändern. Was sich aber nicht als Nachteil für die vielen Starterinnen und Starter im Hauptlauf erwies.

Wie schon in den letzten Jahren trat der TSV Wolfratshausen als kompakte Mannschaft auf und zeigte sich auch sehr stark im Schülerbereich.

Die TSV Laufgruppe zeigte sich nach einem intensiven Wintertraining wieder in toller Form.

Die Leistung im Einzelnen:


Im Hauptlauf, in dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ROC-Wertung zusammen gestartet waren, lief Lisa Protzer auf Stockerl. Mit ihrem 3. Platz (21:52min.) in der Frauen-Hauptklasse bestätigte sie ihre Leistungen aus dem letzten Jahr.

(hinten rechts: Lisa Prozter, TSV Wolfratshausen, 3. Platz Frauenklasse)

 

Ebenfalls stark präsentierte sich Stefanie Maar, die in der W40 auf den 2. Platz lief in 24:10min. Mit Ingrid Baumgart lief eine weitere Läuferin aus den TSV-Reihen in der W40 eine gute Zeit. In 27:53min. erreichte sie den 6. Platz

(links: Stefanie Maar, TSV Wolfratshausen, 2. Platz W40)

Mit Imma Dinkel war in der W60 ebenfalls eine Starterin aus der Laufgruppe am Start. Auch sie bestätigte mit dem 6. Platz (31:10min.) ihre guten Leistungen aus dem letzten Jahr.

Bei den Herren in der Hauptklasse startete Daniel Protzer, der aufgrund seines Trainingsrückstands noch nicht im Vollbesitz seiner möglichen Kräfte ist. Auch ist die Herren-Hauptklasse sehr stark besetzt, so dass es für ihn „nur“ zu einem guten 8. Platz reichte. Seine Zeit: 21:36min. 

In der M40 lief Ralf Maar mal wieder seinen Kontrahenten hinterher, was sich auch im 21. Platz (30:24min.) in der teilnehmerstärksten Klasse wiederspiegelte.

Der Schülertrainer Hilmar Toppe aus der TSV Leichtathletik, der seit einigen Jahren das Laufen für sich entdeckt hat, lief sehr couragiert und erreichte in der M50 einen bemerkenswerten 12. Platz in 25:50min. Thomas Vollherbst, der sein Laufdebüt in diesem Jahr beim Schaftlacher Waldlauf gab, kam auf einen sehr guten 16. Platz nach 30:22min.

Der ROC-Chef und TSV-Vorsitzende Alfred Barth kam nach einem starken Rennen auf Platz 8 der sehr starken M60 nach 28:31min. ins Ziel.

Unser unverwüstlicher „Mitläufer“ Michi Sewald von TSV Schäftlarn erreichte in der M70 mit Platz 2 einen Stockerlplatz in hervorragenden 28:24min. und bewies zum wiederholten Male, dass man auch in diesem Alter noch vielen Jüngeren davonlaufen kann.  

DAS TSV-TEAM beim Schaftlacher Waldlauf

Alle TSV-Ergebnisse in der Übersicht:

M6 (500m):

3. Platz Simon Lazic
7. Platz Jakob Lippmann

 

W8 (1100m):

7. Platz Seraphine Toppe

 

W9 (1100m):

6. Platz Lilly Lippmann

 

M8 (1100m):

6. Platz Leo Bourzutschky

 

W10 (1500m):

12. Platz Lilli Bourzutschky
14. Platz Lucia Peters

 

M10 (1500m):

4. Platz Lucas Lazic
5. Platz Benedikt M. Fels
7. Platz Marin Toppe

 

W12 (1900m):

12. Platz Setara Awal Khel

 

W13 (1900m):

7. Platz Lilli Baumgart

 

M14 (2200m):

8. Platz Bakhtiar Awal Khel

 

M15 (2200m):

4. Platz Heiko Schiewe

Frauen (5000m):

3. Platz Lisa Protzer

 

W40 (5000m):

2. Platz Stefanie Maar
6. Platz Ingrid Baumgart

 

W60 (5000m):

6. Platz Imma Dinkel

 

Männer (5000m):

8. Platz Daniel Protzer

 

M40 (5000m):

21. Platz Ralf Maar

 

M50 (5000m):

12. Platz Hilmar Toppe
16. Platz Thomas Vollherbst

 

M60 (5000m):

8. Platz Alfred Barth

 

 

Sende uns eine Nachricht.