Entscheidungen im Kontext der Corona-Krise

Der TSV Wolfratshausen stellt mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres den Liga- und Trainingsbetrieb ein. Wir sind Reagierende der Entscheidungsprozesse über das Coronavirus von der Politik und der Sportfachverbände.

Durch einen einstimmigen Vorstandsbeschluss werden alle Jahreshauptversammlungen der Abteilungen sowie die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins mit Neuwahlen auf das 1.Halbjahr 2021 verlegt.

Die Anprobetermine für die TSV-Bekleidung bei Intersport Reiser werden ebenfalls auf unbestimmte Zeit verschoben.

Über neue Erkenntnisse werden Sie über diese Homepage informiert. Achten Sie auf sich und die Familie und bleiben Sie vor allem gesund. Wir hoffen, dass wir irgendwann wieder zu einem Normalzustand zurückkehren können.

Mit sportlichen Grüßen verbleibt die Vorstandschaft.

Tischtennis Jugendtraining vorübergehend eingestellt

Tischtennis Jugendtraining vorübergehend eingestellt

Aus gegebenem Anlass und der Einstellung des Spielbetriebs des Bayrischen Tischtennis Verbandes wird das Jugendtraining vorübergehend eingestellt. Diesen Freitag und nächste Woche Dienstag und Freitag findet KEIN Jugend-Training statt.
 
Wir werden über das weitere Vorgehen frühzeitig informieren.
 
Wir bitten für die Einstellungen des Trainings um Verständnis. Wir versuchen unserer Fürsorgepflicht für unsere Mitglieder dadurch Rechnung zu tragen.

Spielbetrieb im BTTV eingestellt

Die aktuelle Situation bzgl. des Coronavirus hat den Bayerischen Tischtennis-Verband dazu veranlasst, den offiziellen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Dadurch finden KEINE Spiele mehr statt! Über die Wertung der Spielzeit wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Das Präsidium des BTTV kommt damit seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Athleten, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Funktionären und aller weiteren Beteiligten nach und unterstützt die behördlichen Bemühungen zur Eindämmung einer Verbreitung des Virus.

Weitere Infos:
https://www.bttv.de/news/data/2020/03/13/spielbetrieb-eingestellt/

Herren 1 verliert in Geretsried mit 2:9

Herren 1 verliert in Geretsried mit 2:9

Irgendwie ist die Luft raus: Beim Auswärtspiel in Geretsried spielte die Herren 1 mit Robert und Chris als Ersatz für Marcus und Uwe. An Ihnen lag es nicht dass am Ende nur 2 Punkte auf der Habenseite standen. Ganz im Gegenteil: neben dem gewonnenen Doppel von Taye und Hofi gewann Robert sein Einzel souverän und empfahl sich für weitere Einsätze inder H1. Auch Chris spielte sehenswert gegen Schubert, auch wenn es noch nicht ganz reichte. Das beste Spiel des Abends machte Alex, der nur denkbar knapp gegen den stark aufspielenden Ruckstuhl unterlag.

Die „Dritte“ gewinnt in Rottach-Egern mit 8:6

Es war ein unerwartet knappes Spiel gegen die „Zweite“ des TSV Rottach-Egern. Nur ein Sieg in den Doppeln verlief schon nicht so wie erhofft. Bei den anstehenden Einzelbegegnungen setzte sich diese, von uns niemals erwartete Serie fort und so waren wir schnell mit 1:4 im Rückstand. Danach jedoch, zündeten wir die Aufholjagd und konnten, nach einem kurzen Zwischenstand von 3:5, auf 7:5 erhöhen. Beim Stand von 7:6 entschied das letzte Spiel über Unentschieden oder Sieg. Damit schlug die Stunde unseres Matchwinners Christian Beiler. Er musste gegen Leon Scheuchl, den „Einser“ der Rottacher antreten. In einem herausragenden Spiel konnte Chris seinen Gegner mit 3:1 besiegen – sensationell. Damit sicherte er uns den erhofften Sieg zum 8:6. In dem Zusammenhang darf aber nicht unerwähnt bleiben, dass uns ein weiterer Umstand zu Hilfe kam. Raimund Haberl nämlich, ist für den verletzten Peter Schmidt eingesprungen. Damit hatten wir auf „Eins“ einen starken Spieler, der übrigens auch Leon Scheuchl bezwingen konnte. Mit Attila hatten wir einen starken Fahrer. Im Spiel lief es diesmal bei ihm aber nicht wunschgemäß, warum: weil er es mit einem neuen Belag in Maximalstärke versuchte. Er hat wohl bei mir nicht mitbekommen, wie negativ sich ein Belag- oder Schlägerwechsel während der Saison auswirken kann. Großer Dank an Chris und Raimund durch die, gerade noch, alles gut gegangen ist. Die Punkte: Raimund 2,0; Attila 1,5; Chris 3.0; Heinz 1,5.

WOR H3 gewinnt gegen Bichl 2 mit 8:2

Unser Mannschaftsführer Heinz Jochner und Doppelpartner von Peter Schmidt fehlte gegen Bichl 2. So spielten wir trotzdem in guter Besetzung mit Raimund, Attila, Chris und Peter. Bei Bichl waren zwei neue Leute dabei, deren Spielqualität wir noch nicht kannten. Raimund und Chris als Doppel 1 hatten die letzten 7 Doppel gewonnen. An diesem Abend kam problemlos der 8. Sieg dazu. Attila und Peter spielten gut, verloren aber leider im fünften Satz knapp. So stand es 1:1 nach den Doppeln und in der Folge wurde nur 1 Einzel von Attila abgegeben zum
Endstand von 8:2. Nun sind wir wieder Tabellenführer mit 23:1 Punkten haben aber noch 4 Spiele vor uns bis zur Meisterschaft.
Punkterfolg: Raimund 2,5, Attila 1,0, Chris 2,5 und Peter 2,0

Sende uns eine Nachricht.