Mit einer starken Leistung haben die Wölfe gegen die favorisierte zweite Mannschaft der DJK Waldram den ersten Dreier in der A-Klasse 4 eingefahren. In der ersten Hälfte bestimmte der TSV das Spielgeschehen. Nach der Pause waren die Gäste aktiver, die Wolfratshauser kamen dennoch zu drei weiteren Treffern.

Die Wölfe zogen das Spiel über ihre schnellen Flügel auf und kamen zu zahlreichen Chancen. Die wurden zunächst liegen gelassen. Zudem wurde Alexandru Giurgiu ein Tor wegen Abseits aberkannt. In der 37. Minute traf der Mittelfeldakteur dennoch zur verdienten 1:0-Führung.

In der zweiten Hälfte wurden die Waldramer offensiver und setzen die TSV-Abwehr unter Druck – vor allem Ex-Wolf Andreas Lattner bereitet Probleme. Die Defensive warf sich aber mit Erfolg in jeden Ball. Nach vorne setzten die Wolfratshauser gefährliche Konter. Robert Kneuer, Christoph Walser und Remus Florea (51./57./85.) schraubten das Ergebnis auf 4:0 nach oben.

Die nächste Partie bestreitet der TSV Wolfratshausen am Sonntag, 10. September. Es geht zum TSV Sauerlach, der am Wochenende mit einem 5:0 gegen den TSV Brunnthal II die ersten Punkte sammeln konnte. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Sende uns eine Nachricht.