Die Fußballer des TSV Wolfratshausen haben gegen den ASC Geretsried eine bittere Pleite kassiert. Wie im Hinspiel waren die Wölfe in der ersten Hälfte besser, ließen nach der Pause aber stark nach.

Der TSV kam gut in die Partie und setzte den Gegner früh unter Druck. Das klappte gut und so erspielte sich das Team gute Chancen. Das Manko der vergangenen Wochen zeigte sich aber auch an diesem Tag: die Chancenverwertung. Trotzdem gingen die Wölfe in Führung – mit Hilfe der Geretsrieder (19.). Eine Flanke wollte ein ASC-Verteidiger wohl zu seinem Torwart zurück köpfen, die Absprache klappte aber nicht und der Ball zappelte im Netz. Doch kurz vor der Pause fiel der Ausgleich. Die Wölfe waren unsortiert und ein Geretsrieder hämmerte den Ball in den Winkel. Nach der Pause übernahm der ASC das Spiel und erzielte in der 64. Minute den Siegtreffer.

Die nächste Partie bestreitet der TSV Wolfratshausen am Sonntag, 11. November, beim FC Geretsried. Anpfiff ist um 14.15 Uhr an der Böhmwiese.

Sende uns eine Nachricht.