Im zweiten Saisonspiel des TSV Wolfratshausen in der A-Klasse 4 haben die Zuschauer ein Torfestival zu sehen bekommen. Gleich neunmal zappelte der neue Spielball im Netz. Den Adidas-WM-Ball hatten die Wölfe vor der Partie von der Familie Bick geschenkt bekommen und der bescherte dem Team gegen den Aufsteiger FC Geretsried einen 6:3-Sieg. Besonders erfreulich: Jeder Kicker aus der Offensivabteilung steuerte mindestens einen Treffer bei.

Der TSV startete gut in die Partie, doch die Gäste aus Geretsried erzielten die Tore. Schon nach 20 Minuten lagen die Wölfe 0:2 hinten. Dann wurden aber auch die Abschlüsse der Heimmannschaft genauer. Noch vor der Pause sorgten Robert Garbe (2) sowie Alexandru Giurgiu für die verdiente 3:2-Pausenführung. Und die Wölfe ließen nach dem Wiederanpfiff nicht nach. Christoph Steinberger und Kapitän Christoph Walser, der lange Zeit ohne Torerfolg geblieben war, schraubten das Ergebnis auf 5:2. Nach dem dritten Treffer der Geretsrieder setzte Giurgiu wenige Minuten vor Abpfiff den 6:3-Schlusspunkt.

Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken steht am kommenden Wochenende wieder ein Heimspiel an. Der TSV empfängt am Sonntag, 26. August, 14 Uhr, den SC Reichersbeuern. Die Gäste haben beide bisherigen Partien gewonnen.

Sende uns eine Nachricht.