Die Fußballer vom TSV Wolfratshausen haben gegen die SG Baiernrain/Dietramszell eine bittere Niederlage kassiert und wichtige Punkte im Abstiegskampf liegengelassen. Nach der 1:2-Auswärtspleite ist der Abstand auf den Abstiegsplatz auf fünf Punkte geschmolzen.

Die Wölfe erwischten einen Horror-Start. Schon nach drei Minuten zappelte der Ball im TSV-Tor. Danach drehten die Wolfratshauser auf. Sie erspielten sich Chance um Chance – die Hochkaräter wurden aber teils kläglich vergeben. Nur Benedikt Gabriel war erfolgreich (15.). Der Mittelfeldakteur erzielte freistehend mit einem Fernschuss seinen ersten Treffer in der Ersten. Der TSV hatte das Spiel voll im Griff, verpasste es aber, durch weitere Tore Ruhe in die Partie zu bringen.

Nach der Pause kamen die Wölfe erneut verschlafen aus der Kabine und lagen ab der 48. Minute mit 1:2 zurück. Dieses Mal kamen sie nicht mehr auf die Beine. Die Dietramszeller erarbeitete sich einige Chancen, so dass ihr Heimsieg verdient war.

Am Sonntag, 29. April, stehen die Wölfe vor der nächsten wichtigen Partie. Im Isar-Loisach-Stadion ist der SC Deining zu Gast. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Der Sportclub ist aktuell drei Punkte vor dem TSV Wolfratshausen. Im Anschluss, ab 16 Uhr, treffen die beiden Zweiten Mannschaften aufeinander.

Sende uns eine Nachricht.