Die Fußballer des TSV Wolfratshausen haben gegen den SC Deining einen wichtigen Dreier eingefahren. Weil die Konkurrenten patzten, ist der Abstand auf den Abstiegsplatz auf sechs Punkte angewachsen. Nach dem Sieg kletterten die Wölfe in der A-Klasse 4 um zwei Plätze nach oben.

Der TSV konzentrierte sich auf einen kontrollierten und ruhigen Spielaufbau. Die ersten Chancen blieben noch ungenutzt, dann traf Fabian Berger zum 1:0. In der 21. Minute bekam er einen Pass von außen und schlenzte den Ball ohne Zögern aus 20 Metern ins Netz. Die Freude währte aber nicht lange. Schon zehn Minuten später konnte die Defensive eine Hereingabe nicht verhindern, so dass Deining zum Ausgleich kam. Die Wölfe blieben aber dran und Winter-Neuzugang Matthias Wienhold erzielte mit dem Halbzeitpfiff die erneute Führung.

Nach der Pause machten die Deininger hinten auf, um doch noch einen Dreier zu holen, der sie wohl von den ärgsten Abstiegssorgen befreit hätte. Die weiten Bälle hatte die TSV-Abwehr aber gut im Griff. Zudem boten sich der Offensive zahlreiche Konterchancen. Eine nutzte Christoph Steinberger knapp zehn Minuten vor Schluss, als er eine Flanke aus dem Halbfeld zum 3:1-Endstand einschob.

Im Abstiegskampf wartet auf die Wölfe am kommenden Wochenende ein harter Brocken. Der TSV spielt am Samstag, 5. Mai, ab 19 Uhr bei Olympic Geretsried. Die Gastgeber sind Tabellenführer und haben in dieser Saison bisher nur zwei Spiele verloren.

Sende uns eine Nachricht.