Zum ersten Mal bei der ROC dabei, war der Schliersee Halbmarathon doch eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Selbst der Veranstalter war überrascht vom starken Zulauf in diesem Jahr, der ihm über 1200 Teilnehmer/innen bescherte. Neben den bekannten Strecken für Schüler und Jugendlichen bietet der Schliersee-Lauf auch noch eine 7,5km und eine 10km Strecke, sowie die Nordic Walking-Strecke an. Das Kernstück der Veranstaltung bildet aber der Halbmarathon, dessen Strecke viel von den Läufer/innen abverlangt. Auf der stark profilierten Strecke sind keine Bestzeiten zu erzielen, denn die Auf und Ab’s sind nicht förderlich zur Erreichung von schnellen Zeiten.

Für den TSV Wolfratshausen lief, neben einer Vielzahl von Schüler/innen auch wieder einige Mitglieder der Laufgruppe mit.

Judy Schaffrath lief noch unter die Top 20 im Damen-Gesamteinlauf beim Halbmarathon und finishte als Fünftplatzierte in der W30 mit 1:43:27,55 Stunden, nicht weit gefolgt von ihrer Vereinskameradin Maryam Mayer, die mit 1:48:39,08 Stunden auf dem 2. Platz in der W40 einlief.

Unser Läuferinnen-Urgestein Barbara „Babsi“ Selb hatte es ebenfalls sichtlich schwer mit der Strecke, die sich als „sehr hügelig und wellig“ beschreiben ließ. Doch sie biss sich durch, da es für sie als eine Vorbereitung zu einem Langstreckenlauf in Frankreich gerade recht war. Ihre Zeit von 2:33:12,38 Stunden ist der 1. Platz in der W65 (!!!).

Johannes Hammrich lief wieder ein hervorragendes Rennen. Der langstreckenerprobte Läufer kam mit einer Zeit von 1:30:55,50 Stunden ins Ziel, was ihm den 2. Platz in der M50 einbrachte.

Nicht weit dahinter erreichte Dieter Rummel das Ziel in sehr guten 1:37:40,07 Stunden, was für ihn den 10. Platz in seiner Altersklasse M45 bedeutete.

Der Ultraläufer Holger Hohmann lief als 140. der männlichen Finisher über die Ziellinie. Seine Zeit von 1:47:26,99 Stunden weißt bei ihm auch auf eine gute Form hin, was auch der Platz 6 in der M55 bestätigte.

Unser Abteilungsleiter und ROC-Vorstand Alfred Barth kam nach hartem Kampf mit beachtlichen 2:04:28,85 Stunden ins Ziel und erreichte den Rang 9 in der M60.

Last but not least noch ein Wort zu unserem TSV-Triathleten Daniel Götz, der die ROC-Läufe zum Bedauern von Alfred Barth im Trikot seines Heimatvereins bestreitet. Er gewann das Rennen in souveräner Manier und verbesserte den bisherigen Streckenrekord beim Halbmarathon mit seiner Zeit von 1:13:05,69 Stunden. Allen Unkenrufen zum Trotz hatte auch er mit der Strecke zu kämpfen, zumal er ab dem 11. Kilometer alleine Laufen musste. „Schade, dass Markus (Brennauer) abreißen lassen musste,“ so sein Kommentar.

                 

 

Alle Ergebnisse und Details findet Ihr auf der Homepage vom Sixtus-Lauf https://www.schliersee-lauf.de/ und unter http://my2.raceresult.com/67778/#

Bildquelle: Raiffeisen-Oberland-Challenge, Facebook-Seiten-Veröffentlichungen

Sende uns eine Nachricht.