Nach einer langen ROC-Saison, die von Mitte April bis Ende Oktober ging, konnte der ROC-Vorstand unter der Leitung des Vorsitzenden Alfred Barth auf eine erfolgreiche Laufserie zurückblicken und die entsprechenden Ehrungen vornehmen. In den neun Läufen der Serie, die sich in jeweils 3 pro Kategorie „Cross“, „Extrem“ und „Speed“ gliederten, nahmen auch wieder die Athletinnen und Athleten vom TSV Wolfratshausen teil.

Im Schüler und Jugendbereich gingen diesmal 4 Athleten und eine Athletin in die Gesamtwertung ein. Die vier Schüler waren alle in der U10 männlich. Benedikt Fels (4.), Korbinian Buchner (5.), Paul Rummel (6.) und Luca Hörl (7.) vertraten erfolgreich die Farben des TSV in bis zu sechs Wettkämpfen. Sarah Wiegand erkämpfte sichsich in der U20 weiblich den 3. Platz.

Mit der Mannschaft in der Schüler-/Jugendklasse erreichten Sarah Wiegand, Benedikt Fels und Korbinian Buchner den 16. Platz.

Im Kampf um den Förderpreis für das stärkste Teilnehmerfeld im Schülerbereich schaffte der TSV Wolfratshausen den 5. Platz und erhielt dafür einen Scheck vom Hauptsonsor, den Raiffeisenbanken im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen über 100 EUR.

In den Damenklassen, die gewöhnlich unsere stärksten Leistungen hervorbringen, konnten wir wieder mit Stockerlplätze aufwarten. In der W30 holte Judy Schaffrath für den TSV den 3. Platz. Stefanie Maar und Maryam Mayer liefen in der W40 auf Platz 3 und 4. In der sehr stark besetzten W50 (mit Amanda Reiter, Heidi Danner, Gerdi Schmiederer, Angelika Heim) erreichte Imma Dinkel den 7. Platz. Ebenfalls auf Platz 3 lief Babsi Selb mit dem „Minimaleinsatz“ von fünf absolvierten Läufen in diesem Jahr.

Bei Herren sind die Ergebnisse nicht ganz so erfolgreich, doch auch hier kamen einige TSV-Athleten ins Ziel. In der M40 lief Ralf Maar auf den 6. Platz, ebenso wie Dieter Rummel in der M45 und Alfred Barth in der M60.

Daniel Götz (SV Bergdorf Höhn), der beim TSV Wolfratshausen ein gern gesehener Trainingsgast ist, holte sich den Gesamtsieg und in der Männer-Hauptklasse, vor Toni Lautenbacher (LC Tölzer Land). Am Ende trennten beide in Gesamtwertung 2,1 Punkte. Hinter den beiden reihte sich Markus Brennauer vom TSV Penzberg als Gesamt-Dritter ein. Zu dem gewann er noch die Kategoriewertung „Extrem“, in der die beiden Bergläufe und der Halbmarathon zusammengefasst sind.

           

Als „Ältester Finisher“ durfte Alfred Barth seinen längjährigen Triathlon-Teamgefährten vom TSV Wolfratshausen, Michael Sewald vom TSV Schäftlarn in der M70 ehren.

In der Teamwertung konnte der TSV Wolfratshausen diesmal zwei Mannschaften platzieren: Auf Platz 6 der Erwachsenen-Teams kam das Team TSV Wolfratshausen 1 mit Judy Schaffrath, Stefanie Maar und Maryam Mayer, den Platz 10 erreichten Dieter Rummel, Babsi Selb und Imma Dinkel als TSV Wolfratshausen 2.

 

Weitere Ergebnisse und Impressionen sind auf der ROC-Homepage (www.oberland-challenge.de) zu finden.

 

 

Sende uns eine Nachricht.