Beim Wintertrail in Lappland, der höchstgelegenen Region in Finnland, finden Wettkämpfe in drei Kategorien statt. In dieser Jahreszeit hat es dort -18 bis -25 ° Celsius. Dies sind, für die Eingeborenen dort, schon ziemlich angenehme Temperaturen. Wenn dann noch der Sonnenschein hinzukommt …

Zu dieser außergewöhnlichen Location zog es unsere Extrem-Sportlerin Marie Caron. Sie bewältigte vor zwei Jahren bereits den berühmten „Marathon des Sables“, der quer durch die Wüste führt und suchte diesmal das andere Extrem als Herausforderung.

Bei den drei Etappenläufen ging es über gefrorene Seen und durch verschneite Wälder, nicht auf Straße, so dass an ein „schnelles Laufen“ nicht zu denken war. Gefühlt war es „1 Schritt vor, 2 zurück“, da der Schnee so pulvrig und leicht war. Hierfür war die wunderschöne winterliche und ruhige Landschaft eine prima Entschädigung.

Die erste Etappe war ein 9km-Lauf, bei dem Marie den 2. Platz in 1:19 Stunden belegte. Die zweite Etappe führte dann schon über die „Langdistanz“ von 24km. Hier wurde sie 3. und beendete das Rennen nach 3:51 Stunden. Die 16km, welches die letzte Etappe darstellte, finishte sie in 2:38 Stunden. Die Gesamtzeit, die sie damit erreichte, genügte zum 2. Platz in der Damenwertung.

„Nach jedem Lauf gingen wir in die Sauna, um uns wieder auf Temperatur zu bringen“, so schilderte Marie es ihren Vereinskolleg/innen nach der Rückkehr, „und danach ging es entweder in den Schnee oder in den See zum ‚abkühlen‘“.

Im Programm des Anbieters, bei dem Marie dieses Event gebucht hatte, waren dann noch drei Erlebnis-Events enthalten, die an einem Tag eine Ausfahrt mit einem Snowmobil, am nächsten Tag eine Schlittenhund-Ausfahrt und zum Schluss einen „Tag leben wie ein Lappe“ beinhaltete. Hier wurde vielen klar, wie hart das Leben hier ist, wenn man bei -18 Grad Feuer machen muss, Iglu baut und man dann noch überlebt.

„Alles in Allem war es ein großes Erlebnis und hat viel Spaß gemacht!“, so das Resümee von Marie nach ihrer Rückkehr.

    

      

(alle Bilder von Maire dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt)

Sende uns eine Nachricht.