Geretsrieder Stadtlauf am 28.04.2018
1. Lauf zur ROC-Wertung 2018 in der Kategorie Speed

 

Zum 2. Lauf der ROC-Serie waren wieder viele Läuferinnen und Läufer nach Geretsried gekommen. Die schnellen Straßenrunden rund um das Isarau- und das Eisstadion bieten die erste Möglichkeit, in der Kategorie Speed Punkte zu sammeln. Die heißen Temperaturen, der strahlend blaue Himmel und ein leichter Wind sorgten für beste Laufbedingungen, wenn auch der Blütenstaub vielen Läuferinnen und Läufern noch zusetzte.

 

Der TSV Wolfratshausen war mit vielen Schülerinnen und Schülern stark vertreten. Aber auch in den Hauptklassen den Frauen und Männer zeigten wieder einige gute Starter ihr Können und verwiesen die Kontrahenten in die Schranken.

 

 

Die TSV-Laufgruppe war wieder mit Läuferinnen und Läufern im Hauptlauf über 5,3km (Hobbylauf) und 10km (4x 2,5km) am Start.

 

Stefanie Maar lief im Hobbylauf über 5,3km, da ihr die 10km-Strecke nicht besonders liegt. Sie erreichte in der Gesamtwertung der Frauen den 2. Platz mit 24:52min.

(links aufm Stockerl: Stefanie Maar)

Bei den Frauen in der allgemeinen Klasse zeigte Lisa Protzer wieder eine sehr gute Leistung und holte sich Platz 2 mit 45:29min.

(links aufm Stockerl: Unsere Lisa Protzer)

Unsere Imma Dinkel (W60) war auch am Start und lief – wie auch schon in Schaftlach – aufs „Stockerl“. Sie holte sich den 3. Platz in 1:04:00 Std.

(ganz rechts: unsere Imma Dinkel aufm Stockerl!)

 

In der M40 reichte es für Ralf Maar zum Platz 8 in 56:49min. Eigentlich wollte er gar nicht laufen, hat sich dann aber als „Begleitläufer“ von Alfred Barth „breitschlagen“ lassen.

In der M65 war unser Chef und ROC-Vorsitzender Alfred Barth am Start und konnte sich über Platz 2 in einer sehr guten Zeit von 56:26min. freuen.

Unser „Mitläufer“ von TSV Schäftlarn, Michi Sewald kämpfte ich ebenfalls wacker über den Parcours, der ihm mit seinem Trainingsrückstand etwas zu schaffen machte. Aber es reichte immer noch für den 1. Platz in der Klasse M65 und älter in hervorragenden 54:05min.

 

(von links: Alfred Barth 2. Platz M65; Michi Sewald 1. Platz M65)

Imma’s Lebensgefährte, Roman Selhuber erreichte das Ziel nach 1:12:10 Std. und wurde damit 6. in der M65.

 

Weitere TSV-Teilnehmer:

 

U10w – 1450m

U10m – 1450m

13. Platz Lilli Bourzutschky

5. Platz Benedikt M. Fels

14. Platz Lucia Peters

7. Platz Lucas Lazic

22. Platz Amelie Ganea

10. Platz Felix Homilius

23. Platz Malie Dietrich

11. Platz Marin Toppe

25. Platz Felicitas Dierl

23. Korbinian Buchner

 

42. Theo Goldschmitt

U12w – 1450m

 

7. Platz Florentine Toppe

U12m – 1450m

 

11. Platz Philipp Homilius

U14w – 3000m

12. Platz Korbinian Pechtl

9. Platz Judith Eckhart

27. Platz Mattis Schröter

 

28. Platz Luca Hörl

Hobbylauf weiblich – 5300m

 

6. Platz Ingrid Baumgart

U14m – 3000m

 

7. Platz Bakhtiar Awel Khel

 

 

 

U20m – 5300m

 

2. Platz Hendrik Held

 

 

W30 – 10km

Herren allgemein – 10km

3. Platz Judy Schaffrath

8. Platz Toni Holzer

 

 

 

M45 – 10km

 

12. Platz Hilmar Toppe

 

13. Platz Claus Baumgart

 

 

 

M50 – 10km

 

1.Platz Klaus Mannweiler

 

3. Platz Johannes Röttig

 

4. Platz Jürgen Habel

 

6. Platz Holger Hohmann

 

24. Bernhard Pfannerstill

 

Sende uns eine Nachricht.