Eine der schönsten Veranstaltungen in der Region, ist der Sommerbiathlon in Baiernrain, der im Rahmen der Sportwoche des SV Baiernrain-Linden jedes Jahr im August stattfindet. Wegen der doch etwas außergewöhnlichen Kombination von Laufen und Schießen und der sehr familiären Atmosphäre auf der Sportanlage des SVB kommen wir von TSV Wolfratshausen jedes Jahr wieder gerne dorthin, um das Erlebnis jedes Jahr wieder neu erleben zu können.

Die Laufstrecke rund um das Sportgelände führt über Wiesen- und Waldwege, sowie über die Teerstraße und mündet auf den Sportplatz, auf dem die Schießanlage aufgebaut ist.

Der Wettkampf für die weiblichen Jugendlichen und Damen ging über zwei Runden von ca. 1,6km Länge zwischen denen eine Schießeinlage auf sechs Scheiben mit 6cm Durchmesser über 10m Entfernung zu bewältigen waren. Für jeden Fehltreffer fielen 30sec. Zeitstrafe an, die nach dem Zieleinlauf auf die Laufzeit addiert wurden. Es ging also nicht nur darum, schnell zu laufen, sondern auch ruhig zu werden und sicher zu treffen. Bei den großen männlichen Jugendlichen und Herren ging es über drei Runden und zwei Schießeinheiten.

Die TSV Athletinnen und -Athleten gingen wieder mit viel Enthusiasmus ins Rennen, das mit Doppelstarts (zwei Läufer/innen laufen gleichzeitig fort) begann.

Unsere jüngste TSV-Teilnehmerin, Anna Rummel (Startnummer 34), wurde in der Altersklasse U16w mit nur 1 Schießfehler und einer Gesamtzeit von 22:11min. am Ende auf Platz 2 notiert. Obwohl sie noch nie geschossen hatte zuvor, zeigte sie, was möglich ist, wenn man sich nur konzentriert. 

Sarah Wiegand (Startnummer 24), die in der U18w an den Start ging, wurde mit einer hervorragenden Zeit von 16:43min. auf Platz 1 gewertet. Trotz ihrer 2 Schießfehler lieferte sie an diesem Tag die schnellste Damenzeit im Wettkampf ab. Nach vielen Monaten Wettkampfpause, weil sie ihr Abitur gemacht hatte, ging sie wieder mit viel Kampfesgeist in das Rennen, obwohl auch sie noch keine Waffe in der Hand hatte bei einem Wettkampf. 

In der Damenklasse wurden alle Jahrgänge zusammen gewertet. So erreichten Lisa Protzer (Startnummer 32, Frauen allgemeine Klasse) und Stefanie Maar (Startnummer 23, W40), beide mit 5 Schießfehlern, Platz 2 und 3. Hatten beide noch in der Woche zuvor an einem internen Schießtraining teilgenommen, doch sollte dies nicht zum gewünschten Erfolg führen. Lisa’s Gesamtzeit war 18:53min., Stefanie finishte mit 19:35min. Auf Platz 5 kam Julia Eisenhardt (Startnummer 31) mit 20:18min. und 2 Schießfehlern ins Ziel und bestätigte ihre guten Leistungen der letzten Monate. „Jetzt ist erstmal Urlaub angesagt“, so die Worte nach der Siegerehrung, denn sowohl Julia als auch Lisa und Daniel Protzer gehen in den nächsten Wochen in die verdiente Sommerpause nach den viele Läufen der letzten Monate.

   

      

Bei den Herren wurde die Altersklasseneinteilung des nordischen Skisports heranzogen. Hier wurde auf Platz 1 der Männer allgemeinen Klasse (Jahrgang 2000-1989) unser TSV-Triathlet Daniel Götz (Startnummer 68) gewertet. Mit dem schlechtesten Schießergebnis der gesamten Veranstaltung (8 Fehlschüsse!!!) schaffte er es aber trotzdem zum Altersklassensieg und zur Tagesbestzeit mit 22:10min. für die ca. 5km Strecke. Der TSV-Laufgruppenkollege Daniel Protzer (Startnummer 69) erreichte den 10. Platz in 26:41min. mit 5 Fehlern beim Schießen und konnte wieder gegen seinen „Dauerrivalen“ im Team nichts ausrichten.

        

Unser TSV-Fußballer und Freund von Julia Eisenhardt, Jakub Vetrovec (Startnummer 67) lief in der AK1 (1988-1979) auf den 3. Platz in 27:49min. und hatte dabei nur 3 Fehlschüsse. 

In der AK2 (1978-1969) starteten mit Dieter Rummel (Startnummer 65) und Ralf Maar (Startnummer 66) wieder zwei TSV-Laufgruppen-Läufer. Dieter erreichte den 2. Platz mit 24:17min. und 2 Schießfehler und hätte sogar mit einem Fehlschuss weniger noch diese Altersklasse gewinnen können. Ralf lief auf Platz 9 mit 33:52min. über die Ziellinie und hatte insgesamt 6 Fehler beim Schießen. 

     

Klaus Mannweiler (Startnummer 63) und Thomas Vollherbst (Startnummer 64) waren in der AK3 (1968-1959) für den TSV am Start. Klaus, der hier schon eine bekannte Größe ist, hatte mit 5 Schießfehlern keine Chance auf den Tagessieg, gewann aber souverän die Altersklassenwertung in genau 23:00min. Thomas erreichte den 6. Platz mit 34:35min. und sehr guten 3 Schießfehlern bei 12 Schüssen.

      

Unser TSV-Leichtathletik- und -Gesamtverein-Vorsitzender Alfred Barth (Startnummer 60) ließ es sich nicht nehmen, trotz eines stressigen Tagesprogramms, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Mit 5 Schießfehlern und einer Gesamtzeit von 32:05min. wurde er in der AK4 (1958-1949) auf Platz 5 gewertet.

   

Unser TSV-Triathlonkollege und Vereinskollege vom TSV Schäftlarn, Michael Sewald, lief alleine in der AK5 (ab Jahrgang 1948) mit seinen 72 Jahren, die man ihm bei Leibe nicht ansieht, wieder ein sehr starkes Rennen. Seine Zeit von 32:22min., die mit 7 Fehlschüssen und somit 3:30min. Handicap belegt war, hätte manch Jüngerer nicht geschafft.

Ein Dank geht auch an unseren „Schießtrainer“ Franz Leismüller, sowie seiner Frau Rosa und unseren Betreuerinnen Carina Post (Fotographin) und Claudia Widani aus der Laufgruppe, die an diesem Tag für die nötige Unterstützung an der Strecke und auf dem Schießstand gesorgt haben. 

Alles in Allem muss man sagen, dass das Organisationsteam um die Skisport-Abteilung des SV Baiernrain-Linden, die in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein diese Veranstaltung durchgeführt hat, wieder ganze Arbeit geleistet hat. Nicht nur während des Wettkampfs, sondern auch in der kurzweiligen Wartezeit bis zur Siegerehrung, war es für alle Teilnehmenden und Fans eine wunderbare Veranstaltung an einem schönen Sommerabend. Auch an unseren Laufkollegen Gerhard Wilfing, der beim SV Baiernrain-Linden in der Skisport-Abteilungsleitung mit dabei ist und immer kräftig für diese Veranstaltung geht unser Dank! 

Dafür von uns, den TSV Wolfratshausen-Athletinnen und -Athleten ein herzliches „Vergelts Gott“ – und wir kommen wieder!

 

Hier noch ein paar Impressionen vom Wettkampf:

           

Sende uns eine Nachricht.