Zu Beginn sah es gar nicht gut für uns aus, weil mit Marcus Gebauer und Andi Hofreiter zwei Stammkräfte krankheitsbedingt fehlten. Mit unseren Ersatzleuten Roman Springer und Dominik Beckmann mussten wir uns aber keinesfalls verstecken. Nach den Doppel führten wir mit 2:1 und in der Folge entwickelte sich ein hochdramatisches Spiel. Überragend mal wieder Andi Praller, der auch diesmal ein Spiel trotz 0:2-Rückstand noch gewinnen konnte und ungeschlagen blieb. Held des Tages war aber Roman Springer, der im letzten entscheidenden Einzel im fünften Satz nach sage und schreibe 2 abgewehrten und 5 vergebenen Matchbällen das 17:15 erzielte. Und so hieß es am Ende 9:7 für den TSV.

Sende uns eine Nachricht.