Wiederum einen guten Eindruck bei einem Turnier hinterließen die Teilnehmer der Wölfe. Roman Springer, Marcus Gebauer und Florian Geißler sahen sich einem starken Teilnehmerfeld mit 54 Teilnehmern bei den Herren D gegenüber. Marcus erwischte eine sehr starke Gruppe und schied knapp in der Vorrunde aus. Roman erreichte immerhin das Achtelfinale, wo er ebenfalls unglücklich verlor. Die Überraschung des Tages war Florian Geißler, der sich von Runde zu Runde steigerte und schließlich einen tollen zweiten Platz erreichte. Auch im Finale verlor er nur knapp mit 2:3.

Sende uns eine Nachricht.