Nach desulater Mannschaftsleistung verloren die H1 der Wölfe gegen den Abstiegskandidaten Holzkirchen mit 3:9. Alle drei Doppel gingen klar an die Gäste aus Holzkirchen. Einziger Lichtblick an diesem Abend war Andi Hofreiter, der ganz ohne Training sein erstes Einzelspiel gewann und eine gute Vorstellung ablieferte. Dannach konnten nur noch Praller und Hengst ein Spiel gegen schwache Gegener gewinnen. Da die Wölfe sich wiederholt weit unter Wert verkauft haben, beantragen wir einen Mannschaftspsyschologen um die Köpfe für das letzte Vorrundenspiel und für die anstehende Rükrunde frei zu bekommen.

Hofreiter (1); Hengst (1); Brix (0); Beckmann (0); Praller (1); Gabriel (0)

PS: Herzlichen Glückwunsch der Zweiten Mannschaft für den Sieg in Kochel!!!

Sende uns eine Nachricht.