Im heutigen Lokalderby gegen den BCF 2 hat die H2 ein Unentschieden erkämpft. Nach 3 Stunden Spielzeit und 24:34 Sätzen hieß es 7:7. Besonders bemerkenswert ist, dass alle sechs 5-Satz-Matches gewonnen wurden. Echte Nervenstärke und ein wenig Glück, was oft in der Hinserie vermisst wurde.

Nach den Doppel stand es 1:1. Geißler/Companie gewannen gegen Freundorfer/Freundorfer 3:2 und Haberl/Reinhold unterlagen Hellwig/Fleischer 0:3.

Beide Spiele im oberen Paarkreuz gingen leider verloren. Geißler unterlag Hellwig 1:3 und Haberl verlor gegen Reinhard Freundorfer mit 0:3. Companie gewann 3:2 gegen Fabian Freundorfer und Reinhold unterlag Fleischer 1:3.

Im zweiten Durchgang konnten beide Spiele im oberen Paarkreuz gewonnen werden. Geißler besiegte Reinhard Freundorfer mit 3:2 und Haberl gewann gegen Hellwig 3:1. Bei einem Stand von 4:4 gingen die Spiele im unteren Paarkreuz schnell verloren. Companie verlore 0:3 gegen Fleischer und Reinhold 1:3 gegen Fabian Freundorfer.

Mit 4:6 ging es in die letzte entscheidene Runde. Companie gewann nach 0:2 noch 3:2 gegen Reinhard Freundorfer. Kurz darauf machte Geißler den Ausgleich mit einem 3:2 gegen Fleischer. In einem weiteren 5-Satz-Match holte Haberl gegen Fabian Freundorfer den 7. Punkt für die Wölfe. Kurz zuvor unterlag Reinhold mit 0:3 gegen Hellwig und das Unentschieden war perfekt.

Insgesamt ein kurioses Spiel mit viel Spannung!

Companie (2,5), Geißler (2,5), Haberl (2), Reinhold (0)

Sende uns eine Nachricht.