Fast wäre der erste Spieltag der H1 ins Auge gegangen. Trotz Ersatz waren die Kochler zu Hause in starker Form. Die H1 konnten in Stammbesetzung antreten mussten aber bis zum allerletzten Spiel um den Sieg zittern. Nach den Doppeln stand es 1:1, wobei das Spitzendoppel Praller / Hofreiter den Sieg für die Wölfe erkämpften.Im vorderen Paarkreuzmusste sich Hengst im ersten Spiel geschlagen geben, dafür konnte Praller zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz wurden beide Spiele verloren, Hofreiter unterlag im 5. Satz mit 11:9 unglücklich. Damit lagen die H1 mit 2:4 hinten. Auf 4:4 konnten Praller und Hengst im 2. Durchgang ausgleichen. Leider mussten sich Hofreiter und Haberl auch im 2. Durchgang geschlagen geben (Hofreiter wieder im 5. Satz) so dass die Gastgeber mit 6:4 in Führung gingen. Mit einer sehr starken Mannschaftleistung und mentaler Stärke wurden im letzten, alles entscheidenden Durchgang alle 4 Spiele von den Wölfen gewonnen und damit im ersten Spiel der erste Sieg eingefahren. Spieler des Abends war die Nr. 1 der Wölfe Praller, der das Maximum an Punkten holte.

Praller (3,5); Hengst (2); Hofreiter (1,5); Haberl (1)

Sende uns eine Nachricht.