Ohne Barbara traten wir gegen ersatzgeschwächte Kochler an.
Das Spiel wurde aufgrund eines Kochler Vereinsausflugs zu den deutschen Tischtennismeisterschaften in Bamberg eine Woche nach vorne verlegt. Als Dankeschön erhielten wir sogar eine Schachtel Merci 🙂 Hat uns sehr gefreut!

Nach Doppeln stand es leider 1:1, denn Beiler/Guter (Doppel1) haben trotz 2-Satzführung nicht gewinnen können. Schade!
Im vorderen Paarkreuz war erstmal nichts zu holen. Dennoch gab es das Kuriosum, dass ein Doppel-Noppenspieler gegen einen Einfach-Noppenspieler antrat.
Christian Beiler konnte mit einem 5-Satz-Einzelsieg den ersten Einzelpunkt am Abend beisteuern.
In der 2. Rund konnte Karl Reinhold gegen den Doppel-Noppenspieler gewinnen. Einen weiteren Punkt gab es leider nicht mehr, was besonders den schlechten Nerven unseres Mannschaftsführers Paulus Guter zu verdanken ist… Trotz 2:0-Führung (11:2/11:7), und zweier Matchballe im 3.Satz, konnte er das Spiel nicht zu Gunsten des TSV entscheiden. Man sollte halt nicht zu viel Nachdenken… Auch wenn man in der Saison eine 2:20-Bilanz hat. Er hatte sich aber wohl zu früh über den Sieg gefreut und Gedanken drüber gemacht. Schade #2!
Vielleicht wäre ja ein bisschen mehr drinnen gewesen.

DANKE, an Simon fürs 2.mal Aushelfen in 4 Tagen!

Beiler/Guter (0), Huber/Reinhold (1), Huber (0), Reinhold (1), Beiler (1), Guter (0)

Sende uns eine Nachricht.