Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hat im Derby gegen die DJK Waldram III einen wichtigen Sieg eingefahren. Mit dem Dreier verschafften sich die Wölfe in der B-Klasse 3 Luft nach unten.

Das Team agierte ruhig und kombinierte sich schön nach vorne. Nach zehn Minuten gelang dem TSV der erste Treffer. Eine Hereingabe von links verwandelte Innenverteidiger Vasile Stoica sehenswert mit einem Fallrückzieher. Die Wölfe blieben am Drücker und spielten sich Chancen heraus. Trotzdem erzielten die Gäste nach 20 Minuten den Ausgleich. Danach schickte der TSV seinen Stürmer Benedikt Gabriel mehrfach nach vorne, bis ein langer Ball durchkam. Gabriel eilte unbedrängt durch die Mitte und schob zum 2:1 ein. Nach der Pause schwächten sich die Wölfe mit einer Roten Karte selbst (60.). Die Waldramer machten daraufhin auf – der Ausgleich fiel in der 65. Minute. Weil die DJK weiter aufrückte, boten sich den Wölfe Konterchancen. In der 71. Minute legte Gabriel den Ball am gegnerischen Keeper vorbei, der ihn von den Beinen holte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Csaba Bischof. Die letzten 20 Minuten stemmten sich die Wölfe gegen die Angriffe, die aber nicht zwingend waren. Glück hatte der TSV, als die Gäste mit dem letzten Angriff einen Kopfball knapp neben das Tor setzten.

Nach dem Derby-Dreier haben die Wölfe ein spielfreies Wochenende. Die nächste Partie findet am Sonntag, 23. September, statt. Um 16 Uhr ist die Zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft SC Gaißach/SV Wackersberg zu Gast im Isar-Loisach-Stadion.

Sende uns eine Nachricht.