TSV Wolfratshausen startet in die neue Saison

Nach dem Ende der Testspielphase starten die Fußballer des TSV Wolfratshausen jetzt in die neue Saison. Die Erste Mannschaft spielt in diesem Jahr wieder in der A-Klasse 4, die Zweite in der B-Klasse 3.

Die Zweite Mannschaft der Wölfe hat zwei Testspiele bestritten. Nach einem Sieg und einem Unentschieden steht am kommenden Wochenende das erste Punktspiel an. Der TSV empfängt am Sonntag, 11. August, ab 16 Uhr den TSV Otterfing II.

Die Erste Mannschaft hat dagegen noch eine Woche Pause. Hier findet das erste Testspiel erst am Samstag, 17. August, ab 17 Uhr in Deisenhofen statt. Von ihren vier Testspielen hat die Erste zwei Spiele gewonnen und zwei verloren.

Der Fahrplan bis zum Rückrunden-Start

Der Fahrplan für den Start in die Rückrunde steht fest. Die Fußballer des TSV Wolfratshausen bestreiten in der Winter-Vorbereitung insgesamt sechs Testspiele. Zudem geht es wieder ins Trainingslager zum Hotel Böhmerwald im bayerischen Wald.

Diese Testspiele bestreiten die Wölfe:
10. Februar, 14 Uhr: TSV – SV Arget
24. Februar, 14 Uhr: TSV – SV Eurasburg-Beuerberg
3. März, 14 Uhr: TSV – SF Fischbachau
10. März, 14 Uhr: TSV – FC Rottach-Egern
10. März, 16.15 Uhr: TSV II – WSVI Icking
17. März, 14 Uhr: TSV – SV Waakirchen

Rückrunden-Auftakt
23. März, 16 Uhr: TSV Otterfing II – TSV II (B-Klasse 3)
24. März, 14 Uhr: SC Reichersbeuern – TSV (A-Klasse 4)

Wichtige Punkte gegen Egling

Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hat wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt. Gegen die SF Egling-Straßlach II gelang dank einer starken ersten Hälfte ein 3:2-Erfolg. Wegen einer schwachen zweiten Halbzeit musste die Mannschaft aber bis zum Ende um die drei Punkte zittern.

Die Wölfe ließen von Anfang an keinen Zweifel daran: Sie wollten kombinieren und die Partie gewinnen. Nach guten Chancen fiel die Führung in der 25. Minute. Nach einem Foul an Ibi Tokdas verwandelte Isi Aygün den Elfmeter. Und sechs Minuten später erhöhte Tokdas per Freistoß auf 2:0. Nach dem Eglinger Anschlusstreffer sorgte Fabian Berger in der 39. Minute für den 3:1- Pausenstand. Nach Wiederanpfiff verloren die Wölfe die Ordnung und rückten nicht mehr konsequent raus. Die Folge: der Anschlusstreffer in der 65. Minute. Der TSV musste am Ende froh sein, dass der Ausgleich nicht fiel.

Die nächste Partie der Zweiten findet am Sonntag, 11. November, in Grünwald statt. Anpfiff beim TSV II ist um 15 Uhr.

Zweite verliert trotz Chancenplus

Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hat gegen den SV Bad Tölz II eine bittere Niederlage kassiert. Damit sind die Tölzer an den Wölfen vorbeigezogen, für die sich der Abstiegskampf weiter verschärft. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt drei Punkte.

Die Wölfe versuchten von Beginn an, die Unsicherheiten in der Tölzer Abwehr auszunutzen. Das klappte gut, doch Rene Lederer und Benedikt Gabriel ließen ihre Hochkaräter liegen. In der 18. Minute gingen dann die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung. Nur zehn Minuten später brach Gabriel durch und erzielte den Ausgleich. Nach der Pause wollten die Wölfe schnell auf den Siegtreffer spielen, doch kassierten direkt den erneuten Rückstand. Es folgten wütende Angriffe der Wölfe, die Tölzer hielten aber Stand und hatten Glück: Kurz vor Schluss klatschte ein weiter Ball des TSV an den Pfosten.

Die nächste Partie für den TSV II steht am Sonntag, 4. November, 16 Uhr, an. Zu Gast sind die SF Egling-Straßlach II. Das Vorrundenspiel hatten die Wölfe mit 3:0 gewonnen.

Bittere Niederlage im Abstiegs-Duell

Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hätte sich in Tölz von den Abstiegsrängen absetzen können. Statt Genclikspor auf Distanz zu halten, verloren die Wölfe und müssten den Gegner an sich vorbeiziehen lassen. In einer engen B-Klasse 3 hat der TSV damit nur drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Beide Mannschaften zeigten wenig Zug nach vorne. Höhepunkte waren Mangelware. Die Tore der Gastgeber fielen unter gütiger Mithilfe der Wölfe. Der TSV ließ die Mitte sträflich offen und hielt die Taktik nicht. Individuelle Fehler machten Ganclikspor das Toreschießen dann endgültig leicht. In der 24. Minute gingen die Gastgeber in Führung und bauten den Vorsprung in der 65. und 69. Minute aus.

Die nächste Partie bestreiten die Wölfe wieder gegen ein Team aus Bad Tölz und erneut gegen einen Gegner im Abstiegskampf. Das Spiel gegen den SV Bad Tölz II findet am Sonntag, 28. Oktober, ab 16 Uhr im Isar-Loisach-Stadion statt.

Zweite geht gegen Föching unter

Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hätte gegen SF Föching wichtige Punkte gegen den Abstieg holen können und den Abstand nach unten ausbauen. Die Wölfe standen aber ohne Einsatz und Willen auf dem Platz und verloren deutlich mit 0:6. Das Team musste sich sogar noch bei Keeper Vasile Stoica bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Die Wölfe schafften es nicht, die wacklige Abwehr der Gäste auszuhebeln. Stattdessen sorgten Abstimmungsprobleme und individuelle Fehler dafür, dass die Gäste mit 0:3 davonzogen. Auch nach der Pause war keine Besserung in Sicht. Die Föchinger hatten leichtes Spiel und kombinierten sich zum TSV-Tor. Die Wölfe halfen mit einer gelb-roten Karte und weiteren Fehlern.

Die nächste Partie findet am Sonntag, 21. Oktober, statt. Beginn bei Genclikspor Tölz ist um 15 Uhr.

Sende uns eine Nachricht.