Die Fußballer des TSV Wolfratshausen sind ihrer Favoritenrolle gegen den FC Geretsried II gerecht geworden. Von Anfang an ließ die Zweite Mannschaft keinen Zweifel daran, wer das Spiel gewinnt. Nach dem frühen 2:0 gingen es die Wölfe etwas ruhiger an, ohne aber die Dominanz zu verlieren.

Von der ersten Minute an drängte der TSV auf die Führung. Und schon nach zwei Minuten klingelte es im Geretsrieder Kasten, als Ferhart Mert traf. Und nach einer Viertelstunde legte Fillip Cicak nach einem Elfmeter nach. Anschließend blieben einige Chancen ungenutzt – spannend wurde es aber nicht, weil der TSV drückend und der Gastgeber harmlos blieb.

Auch nach der Pause blieben die Wölfe überlegen. Florian Elling (48.), André Schleicher (67.) und Ibrahim Tokdas schraubten das Ergebnis auf 5:0 nach oben. Zehn Minuten vor Schluss kamen die Geretsrieder zwar noch zum Ehrentreffer, dies trübte die starke Leistung der Wölfe aber in keiner Weise. Nach dem verdienten Sieg bleiben die Wölfe mitten im Aufstiegskampf.

Am Donnerstag, 10. Mai, wartet auf die Zweite der Wölfe das Derby gegen den 1. FC Weidach II. Das Heimspiel im Isar-Loisach-Stadion beginnt um 16 Uhr. Am Samstag, 12. Mai, 14 Uhr, geht es beim SV Gelting weiter.

Sende uns eine Nachricht.