Die Fußballer des TSV Wolfratshausen haben im vorletzten Testspiel einen kleinen Dämpfer erlitten – zumindest was das Ergebnis angeht. Gegen den TSV Königsdorf gab es am Dienstagabend eine 1:2-Niederlage.

Wie erwartet, traten die Gäste als eingespielte Truppe auf. Wirklichen Druck konnte aber keine der beiden Mannschaft aufbauen. Die Königsdorfer wirkten in der ersten Hälfte als das ruhigere Team, die neu zusammengestellte Defensive der Wölfe hielt aber Stand. Nach vorne konnten die Wölfe einige Nadelstiche setzen. Aber erst in der zweiten Hälfte fielen die Tore. Zunächst gingen die Gäste in Führung, als die Wölfe einen Ball mehrfach nicht aus dem Strafraum klären konnte und der gefühlte fünfte Nachschuss im Netz zappelte. Die Wolfratshauser schlugen aber schnell zurück. Eine Ecke köpfte Christoph Steinberger zum verdienten Ausgleich ein. Nach vielen Wechseln wirkten die Wölfe nicht mehr sicher – das nutzten die Königsdorfer aus und kamen zum Siegtreffer.

Am Sonntag, 18. März, schließt der TSV Wolfratshausen die Vorbereitung ab. Im letzten Testspiel empfangen die Wölfe den TSV Benediktbeuern. Spielbeginn im Isar-Loisach-Stadion ist um 14 Uhr.

Sende uns eine Nachricht.