Die Fußballer des TSV Wolfratshausen haben einen kleinen Schritt nach vorne gemacht, bis Saisonstart müssen aber noch viele weitere folgen. Wichtigste Erkenntnis nach dem Testspiel gegen den ASC Geretsried war wohl: Die Defensive stand sicher und ließ fast nichts zu.

Am Dienstag herrschten eisige Temperaturen. Zudem hatte sich eine leichte Schneeschicht über den Platz gelegt. Dennoch zeigten die beiden Teams eine ansprechende Leistung. Die Wölfe ließen in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss zu, als die Absprache in der Abwehr nicht klappte. Keeper Andreas Otte fischte den Ball aus dem Eck. Nach vorne fehlte bei den Wölfe noch die Durchschlagskraft – ein Haken zu viel oder zu lange Pässe verhinderten, dass der TSV in Führung ging. Gegen den Ersten der B-Klasse 3 war es den Wölfen aber nicht vergönnt, mit einem Unentschieden das Spiel zu beenden. Kurz vor Schluss fiel durch ein Eigentor das 0:1.

Am Sonntag steht der nächste Test an. Ab 14 Uhr sind die Sportfreunde Egling-Straßlach zu Gast im Isar-Loisach-Stadion.

Sende uns eine Nachricht.