Später im Jahr als gewohnt starteten die ersten jugendlichen Leichtathleten des TSV Wolfratshausen

am 5. Juli in die Wettkampfsaison im „Corona-Jahr“. Trotz des etwas zweimonatigen Trainingsausfalls

und der schwierigen Bedingungen am Wettkampftag wegen der strengen Zugangs- und

Hygienebestimmungen gelang es allen Startern im Münchener Dantestadion ein Ausrufezeichen zu

setzen. So startete Quirin Brumberger (U23) über 800m und konnte dort mit seiner Zeit von

2:04,67min schon in dieser frühen Saisonphase an seine Vorjahresleistung anknüpfen. Damit sicherte

er sich auch den zweiten Platz in der Männerwertung. Leo Buxbaum (U16) lief das erste Mal 300m

und zeigte in einem mutigen Rennen in 42,86sec, welches Potenzial er auf dieser Strecke hat. Den

krönenden Abschluss bildeten Emily Kieslinger (U18) und Finn Toppe (U16), die am Abend im

Hammerwurf starteten. Die für beide neue Disziplin meisterten sie in ihrem ersten Wettkampf mit

Bravour und sicherten sich mit 35,09m (Emily) und 28,64m (Finn) jeweils die A-Qualifikation für die

Bayerischen Meisterschaften im September.

Sende uns eine Nachricht.