Ihr meint ein 1:9 ist eine klare Sache!? Nein, natürlich nicht! Ihr meint, Föching ist ein kleines Dorf? Ja, irgendwie vielleicht schon. Aber irgendwie auch fortschrittlich… Zähltafeln für die Schiris sind noch Mangelware, dafür gibt’s einen Trainingsroboter, den nicht einmal unser Verein sein eigen nennt.
Und anderes Material? Definitiv: Ja. Im vorderen Paarkreuz haben sich die Gegner mit fiesen Anti- und Noppenaußen-Belägen bestückt. Obwohl solche Beläge doch des öfteren über die mangelnde Spielkunst der verwendeten Person schließen lassen, konnten die Gegner ihr Werkzeug doch sehr gut zur Geltung bringen. An Hand des Ergebnisses lässt sich jedoch erkennen, dass dies nicht zu 100%-igem Erfolg zu Gunsten des Gegner geführt hat.
Die Doppel gingen diesmal eindeutig an uns. Im Einzel wurden dann weiter schön die Punkte eingefahren. Mit unserem Vereinsmeister Andreas Hofreiter im Rücken, wurde zum ersten Mal unsere Geheimwaffe eingesetzt. Wer mir nachweisen kann, wann er das letzte Mal ein Punktspiel abgegeben hat, kann sich bei mir einen kleinen Preis abholen 🙂
Dass Andi Gabriel an diesem Abend trotz Krankheit die weite Reise angetreten hat, sei noch positiv hervorzuheben. Ein klasse Teamplayer eben – auch wenn es im Einzel dann nicht ganz gegen einen hochklassigen Jugendspieler gereicht hat.

Sende uns eine Nachricht.