Die Doppel gingen leider beide verloren, aber dann, wie folgt:

Nach überaus spannendem Einzelspielverlauf (die Punkte gingen hin und her), war es an Simon gelegen, die Spannung aufs unerträgliche zu steigern indem er im letzten Spiel des abends (Waakirchen lag mit 7 zu 6 in Front) den entscheidenden fünften Satz mit 11 zu 9 für sich entschieden und damit der Mannschaft ein verdientes Unentschieden verschafft hat.

Dank auch an Jörg für die Aushilfe. Er war nicht nur dabei, er hat 2 überaus wichtige Punkte geholt.

Raimund Haberl 3,0, Simon Huber 1,0, Karl Reinhold 1,0, Jörg Schröder 2,0

Sende uns eine Nachricht.