Obwohl die Herren 1 in Geretsried heute eine 4:8 Niederlage hinnehmen musste, zeigte man im Vergleich zur 1:5 Pokalniederlage ein anderes Gesicht. Das Debüt von Marcus Gebauer, der in der Rückrunde Flo Geißler ersetzt, gelang. Das Zusammenspiel mit Hofi ist seit Jugendzeiten erprobt und funktioniert immer noch einwandfrei. Gleich gewannen die Beiden ihr Doppel gegen Ruckstuhl und Schubert. Uwe und Andi wollten nicht nachstehen und setzen den 2. Punktgewinn gegen Zindler und Rubin. Dann zeigte sich die Klasse der Geretsrieder Einzelspieler, die im vorderen Paarkreuz stark besetzt, ihre Einzel gegen Hofi und Andi P. zum zwischenzeitlichen Ausgleich 2:2 gewannen. Entscheidend waren dann 2 knapp verlorene Spiele im hinteren Paarkreuz: hier ist Marcus knapp am Sieg gegen Schubert vorbei gerauscht und Uwe versagten im 5. Satz am Ende die Nerven beim Aufschlag, der über den Tisch flog. Über die Forderung eines nicht namentlich genannten Mitspielers, hierfür einen Beitrag in die Mannschaftskasse einzuzahlen, ist noch zu diskutieren. Endgültig auf die Verliererbahn gelangte die H1 dann, nachdem die starken Geretsrieder im vorderen Paarkreuz zum zwischenzeitlichen 6:2 punkteten. Danach erkämpften Uwe und Hofi noch 2 knappe 5-Satzsiege gegen Schubert, ehe Rubin gegen Marcus und Zindler gegen Uwe die Schlusspunkte setzen. Fazit: Die H1 kann gut Doppel und wird sich weiter gegen den Abstieg stämmen.

Andi Hofreiter (1,5), Andi Praller (0,5), Uwe Feickert (1,5), Marcus Gebauer (0,5)

Sende uns eine Nachricht.