Außerhalb der Tatsache, dass das Spiel in Gmund verloren wurde und die Erwartungen aufgrund des Ausfalls zweier Stammspieler auch nicht allzu hoch waren, gab es an diesem Abend auch einiges Positives zu berichten:

1. Chris und Simon (trotz Prüfung am nächsten Tag !) fuhren für den beruflich verhinderten Hofi und den grippeerkrankten Marcus mit nach Gmund, was die Stimmung insgesamt hob, wenngleich das Kesselhaus in Tölz auf dem Rückweg (sorry Chris) nicht angesteuert werden konnte. Simon hat dann auch noch ein Einzel gewonnen; für Chris hat es leider nicht zu einem Sieg gereicht (trotzdem super gespielt).

2. Andi und Uwe gewannen ihr viertes Doppel in Folge und sind in der Rückrunde noch ungeschlagen.

3. Uwe gewann gegen bis dahin besten Rückrundenspieler des vorderen Paarkreuzes und fragt sich immer noch, wie das möglich war.

4. Andi kämpfte sich im 3. Spielnach Rückstand zurück und holte den 4 Punkt.

Fazit: Besser als im Vorfeld aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen erwartet. Dies lässt für die kommenden Spiele hoffen.

Andi Praller (1,5), Uwe Feickert (1,5), Simon Huber (1,0), Chris Beiler (0)

Sende uns eine Nachricht.