Hoch motiviert sind wir gestern beim entscheidenden Auswärtsspiel
in Königsdorf angetreten. Ohne Jörg Schröder, der im Urlaub ist,dafür mit unserem noch Jugendlichen Robert Kneuer (danke fürs dabei sein) wussten wir es wird nicht einfach. Wir mussten gewinnen um denPlatz 2 (ein Aufstiegsplatz) zu verteidigen. Ist uns leider nicht gelungen, obwohl wir nach den beiden Doppeln 2:0 führten. Im vorderen Paarkreuz verlor Simon Huber gegen den erwartungsgemäß stark spielenden LucasFlossmann. Die Rückrundenbilanz vom Lucas ist mit 17:4 Spitze in der Liga. RaimundHaberl benötigte 5 Sätze zum Sieg gegen den überraschend auch gut agierenden Hans Grasberger. In der Folge wurden 4 Spiele zu Gunsten des Gegners abgegeben und es stand nun 5:3 für Königsdorf. Christian Beiler,Robert und Raimundsorgten für eine zwischenzeitliche 6:5 Führung. Nun musste unser hinteres Paarkreuz gegen das gegnerische vordere Paarkreuz antreten und waren auf verlorenen Posten. Zum Glück konnte Simon im letzten Spiel des Abends wenigsten ein unentschieden herausspielen. Unser direkter Verfolger Waakirchen spielt noch gegenFöching und wird wohl hoch gewinnen und hat dann bei Punktgleichheit ein besseres Satzverhältnis als wir. Zumal gestern die Sportfreunde aus Miesbach (sind in der Saison 3 mal nicht angetreten) aus derTabelle zu unseren Ungunsten rückgerechnet wurden. Für mich als stellvertretenden Mannschaftsführer war es eineinteressante Saison und ich bedanke mich bei meinen Mannschaftskameraden imbesonderen beim Karl Reinhold (unser Manschaftsführer und Telefonierer) für dieproblemlose Saison ohne Terminverlegung mit vielen spannenden Spielen.

Raimund Haberl (2,5), Simon Huber (1,5), Christian Beiler (1,5), RobertKneuer (1,5)

Sende uns eine Nachricht.