Simon sagte mir vor unserem Spiel gegen den Tabellenführer SC Lenggries, dass das allgemein zugängliche Statistikprogramm (http://tischtennistools.de) für die Aufstellung Christian Wagner, Uwe Feickert, Andi Praller, Andi Gabriel eine 4,4%ige Wahrscheinlichkeit für ein Unentschieden errechnet hat. Keine guten Nachrichten !!!

Und die Statistik behielt leider recht. Am Ende reichte es nicht für ein Unentschieden, aber es war ein besonderer Tischtennisabend mit denkbar knappem Sieg für die Gäste (Aufstellung: Grandesso, Kohnen, Zacher und Bornhöft). Und trotz Niederlage des TSV haben wir der Statistik, die ein 3:8 als wahrscheinlichstes Endergebnis für das Spiel voraussagte, ein Schnäppchen geschlagen.

Mit zwei gewonnenen Doppeln legten wir gleich einen super Start hin. Allein das ist bemerkenswert: denn in der Rückrunde waren die Doppel der Gäste noch ohne Niederlage. Die nachfolgenden 12 Einzel waren größtenteils sehr umkämpft. Sechs Einzel entschieden sich erst im 5ten Satz. Von diesen „nichts für schwache Nervenspielen“ konnten die Gäste 4 Spiele und wir 2 Spiele gewinnen.

Auf Christian ist Verlass: er trug mit zwei Einzelsiegen gegen Grandesso und Zacher zu dem guten Gesamtergebnis bei. Wie auch in der Vorrunde kam er nicht mit dem Spiel von Kohnen zurecht und verlor dieses im fünften Satz knapp. Hier überraschte Uwe, der mit aggressivem Topspinspiel das richtige Mittel gegen die Nr. 1 der Gäste fand. Schade dass es an diesem Abend nicht zu einem weiteren Sieg gegen Grandesso oder Bornhöft reichte. Andi Praller verlor zunächst gegen Bornhöft glatt in 3 Sätzen, richtete sich aber dann in gewohnter Manier wieder auf und kämpfte mit Einsatz gegen Zacher und Grandesso. Am Ende fehlte aber das Quäntchen Glück. Schön, dass Andi Gabriel, der den erkrankten Andi Hofreiter vertrat, an diesem Abend dabei war und im Doppel sowie im Einzel gegen Bornhöft punktete. Großartig ! Das macht Lust auf mehr.

Da das Spiel erst nach 23 Uhr endete, gab`s im Landhauscafe, wo wir mit den Gästen noch gemütlich ratschten, nichts mehr zu essen. So mussten wir uns mit Flüssignahrung begnügen.

P.S. Freunde der Statistik kommen bei dem oben genannten Tischtennistool voll auf ihre Kosten: So kann für jedes Ligasspiel das „genaue“ Ergebnis prognostiziert werden. Ebenso kann in der Rubrik „Ligaorakel“ die Abschlusstabelle der Saison „sicher“ vorhergesagt werden. Was das Orakel die H1 am Ende der Saison sieht, soll hier nicht offengelegt werden. Ich möchte meinen Mannschaftskameraden ja keine Angst machen.

Christian Wagner (2,5), Uwe Feickert (1,5), Andi Praller (0,5), Andi Gabriel (1,5)

Sende uns eine Nachricht.