Im zweiten Spiel der Saison der zweite Sieg, das kann sich sehen lassen. In Lenggries mussten gestern alle Doppel- und Einzel ausgespielt werden, ehe der TSV das Spiel zu vorgerückter Stunde für sich entscheiden konnte. Da ging es bereits auf Mitternacht zu und der Rückweg, mangels Zeit und schon anbrechendem Arbeitstag ohne Kesselhaus, stand auch noch an.

Der Spielverlauf ist schwer in Worte zu fassen: es war am Tisch aber auch beim Zuschauen unglaublich spannend. Schade, dass dieses Spiel nicht in unserer Halle stattfand. Es gab Sätze, die mit 21:19 endeten, knappe 5 Satzspiele mit Netzrollern als Matchball und manch außergewöhnlichen Ballwechsel. Und wir lagen schon 2:5 zurück, bevor wir dann 6 der 7 folgenden Spiele gewannen.

Insgesamt eine ausgewogene Mannschaftsleistung, zu der alle einen zählbaren Beitrag leisteten.

Christian Wagner (2,5), Andi Hofreiter (2,5), Uwe Feickert (1,0), Andi Praller (2,0)

Sende uns eine Nachricht.