Die H3 konnte am Freitag den höchsten Sieg der Saison verzeichnen. Gegen leicht ersatzgeschwächte, aber die doch TTR-mäßig bessere Mannschaft von Gmund V zeigte die H3 eine super Leistung und bestätigt die gute Form aller Spieler/Spielerinnen.
Einzig das erste Doppel und das Spiel Attila gegen den gegnerischen Einser (nach 2:0 Führung unglücklich im fünften Satz verloren) mussten die dritte Mannschaft abgeben.
Jedoch revanchierte sich Attila dann im zweiten Einzel und drehte den Spieß um: Nach 0:2 Rückstand gewann Attila noch gegen den Gmunder Zweier!
Besonders herauszuheben ist noch Heinz, der mit seinen neuen Belägen der Einzige war, der Doppel und alle Einzel gewinnen konnte.
Insgesamt waren alle eigentlich mit ihrer Leistung zufrieden und deshalb konnten wir den Abend auch noch gut gelaunt im Tölzer Kesselhaus bei einer Rennsemmel ausklingen lassen (und waren deshalb zu spät um im Landhaus-Café noch auf H1/H2 zu treffen 😉 ).

Punkte: Simon Huber (2), Attila Toth (1,5), Ruzena Olahova (2), Jochner Heinz (2,5)

Sende uns eine Nachricht.