Die Vorrunde in der Bezirksklasse D, Gruppe 7, Südost, ist für uns abgeschlossen und siehe da, die Dritte ist Herbstmeister. Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass der Aufstieg von Raimund Haberl in die H3 für uns von großem Vorteil war, da er fortan der Mannschaft zur Verfügung stand.
Zusammen mit den ebenfalls stark aufspielenden Attila Toth, Chris Beiler und größtenteils auch Peter Schmidt, war dieser Erfolg möglich.
Ich spielte zumeist nach dem Motto: „meistens verliert er oder, wenn er nicht verliert, gewinnt der Gegner!“
Manchmal schloß sich Peter diesem Motto an. Es ist bei Peter und mir aber auch der sozialen Einstellung geschuldet, dass wir nicht mit ansehen wollten, wie unsere ersten drei Spieler die Gegner nieder machten. Zumindest war es so gegen Otterfing II, wodurch wir uns ein Unentschieden einfingen. Übrigens der einzige Punktverlust. Erst gegen Ende der Vorrunde, als die Punkte für einen Sieg zwingend erforderlich waren, kam etwas mehr Talent zurück.
Aus organisatorischen Gründen reichte es diesmal nur zu einer  Zusammenfassung, in der Rückrunde werden wir das wieder ändern.

Schöne Weihnachtsgrüße
Heinz Jochner

Sende uns eine Nachricht.