Dienstag Abend. 23:30 Uhr. Die H2 schrammt nur knappt an einer Sensation vorbei. Ein Unentschieden gegen eine der Spitzenmannschaften der Liga zu erreichen schien zu Spielbeginn noch utopisch…
Da die H2 in der Rückrunde personell etwas rotieren muss und nach derzeitigem Stand in jedem Spiel auf die Hilfe von H3 und H4 angewiesen sein wird, musste man davon ausgehen, dass in den kommenden Wochen nicht so viel zu holen sein wird. Gestern waren Robert Kneuer und Chris Beiler mit im Team und durften ihre Tischtennis-Stärken beweisen. Und wie!!! Beide schlugen sich grandios, mussten sich leider in der ersten Runde jeweils knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Auch ihr zweites Spiel war nicht von einem Sieg gekrönt. Angesichts dessen, dass die Gegner doch sehr stark waren, konnte auch nicht unbedingt etwas Zählbares erwartet werden. Den Vogel schoss dann Robert in seinem dritten Spiel ab. 3:1 gegen Zacher. Kann man mal so machen. Wahnsinn!
Unser vorderes Paarkreuz mit Alex Turculet und Marcus Gebauer hatte sogar einen noch besseren Tag erwischt. Im Doppel erfolgreich und vorne wurden alle Spiele gewonnen. Marcus schaffte es zudem auch sein drittes Spiel mit Erfolg zu krönen und die H2 zwischenzeitlich mit 7:6 in Führung zu bringen. Um es in Tays Worten als unseren neuen Slogan auszudrücken: Warum nicht???

Punkte: Alex (2,5) | Marcus (3,5) | Robert (1) | Chris (0)

Sende uns eine Nachricht.